Skip to content

Höflichkeit ist eine Zier …

… doch besser lebt man ohne ihr?

Zumindest, was die Höflichkeit angeht, Anfragen oder Termine abzusagen, wenn man sie mit "nein" bescheiden will oder einen Termin nicht einhalten kann oder möchte, scheint es mehr und mehr optional zu werden. Soll der Frager doch am ausgestreckten Arm verhungern, statt ihn mit einem klaren "Nein" zu konfrontieren.

eBay-Kleinanzeigen ist so ein Betätigungsfeld: Einfach mal "Nein, kein Interesse" zu antworten, muss fürchterlich schmerzen. Aber auch Anwälte scheinen zu den Spezies zu zählen, einfach mit Schweigen im Walde zu reagieren, statt "Sorry: In dem Fall kann/will ich Sie leider nicht vertreten" über die Lippen zu kriegen.

Oder ist da meine Erwartung dieses Minimums an Höflichkeit nur veraltet und ich verkalkt, wenn und weil ich mich durch ein solches Verhalten brüskiert fühle?

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen