Skip to content

Nahverkehrs-Informationspolitik. Heute ZOB Velbert

Gestern fand ich endlich die Möglichkeit, mir mal den (für mich) neuen ZOB Velbert anzuschauen. Zuvor bin ich immer bis Velbert Postamt oder ab Christuskirche gefahren. Vemutet hatte ich den neuen ZOB eigentlich unter Beibehaltung dieser beiden Halte am Willy-Brandt-Platz/Berliner Straße, auf daß dort nicht alle Halte an unterschiedlichen Straßenecken verteilt blieben; aber nein: Christuskirche wurde ersatzlos gestrichen und der ZOB am Postamt angelegt. Okay: Kann man mit leben …

So traf ich denn mit dem 771 aus Ratingen kommend am ZOB Velbert an. Von dort sollte es nach Essen zurück gehen. Mhh: Wo hängen denn hier die Fahrpläne? Am Ankunftsbussteig des 771 fand ich nur seinen Fahrplan, einen Bussteig am selben Kap weiter hing dann der Fahrplan für die 169 nach Essen. Aber auch nur jener. Die anderen Fahrpläne scheinen mir nur am jeweiligen Halt zu hängen, statt irgendwo zentral einsehbar. Auch die Informationsdisplays schienen mir nur die Linien am jeweiligen Kap anzuzeigen, statt eines zentralen "Was fährt wann vom welchem Steig?"-Displays.

Also war ein Rundgang von einem Bussteig zum anderen angesagt, um einen Fahrplanaushangort nach dem anderen zu besuchen. Na, wenn da nicht auf dem Weg von Steig 11 nach Steig 1 mir was ab Steig 5 vor der Nase wegfährt …

Derweil zeigte ein Display von vielen eine Linie "649 Hauptbahnhof" an. Mhh: Einfach nur "Hauptbahnhof". Hat Velbert denn einen? Mag damit stattdessen vielleicht der "Hautbahnhof Wuppertal" oder der "Hauptbahnhof Essen" - oder gar Mettmann, Wülfrath, Düsseldorf, … - gemeint sein? Zum Hauptbahnhof Essen wäre ja sinnvoll gewesen, denn dahin fährt nach meiner dunklen Erinnerung ja ein Schnellbus. Auf welchem Fahrplan welchen Bussteigs mag ich seine Abfahrtszeit finden?

Inzwischen rückte die Abfahrtszeit des 169 näher und näher, während ich nicht Dank brauchbarer Information sondern per Zufall an der diagonal ganz anderen Ecke (Bussteig 1) den Fahrplan des SB 19 fand. Zum Glück sollte der in 5 Minuten kommen und nicht erst ne Stunde später angekündigt, sobald der 169er futsch ist. Nach "Essen (Ruhr)" stand dann ziemlich kapp davor auf dem Haltestellen-Display. Sehr wichtig der Zusatz "Ruhr", sonst hätte man das ja mit "Essen (Oldenburg)" verwechseln können. Der 649 fuhr inzwischen laut Zielfilm auf dem Bus zum "Hauptbahnhof Wuppertal" ein, aufm ZOB-Display war wohl der Zusatz "Wuppertal" unwichtiger als der Zusatz "Ruhr" bei Essen …

Wieder einmal ein leibhaftiges Negativbeispiel dafür, daß sich Nahverkehrs-"Informatiker" wohl kaum einmal in den Fahrgast hineinversetzen, den es zu informieren gilt. Dann hätte man sich solche "Klöpse" nämlich nicht geleistet …

Google-Shopping/eBay-Volksverarsche

Moin.

Die Lautsprecher KEF-R-Serie läuft aus und verspricht deswegen günstige Schnäppchen. Also sucht man mal per Google-Shopping nach einer R900
und wird dort fündig:



1900€ für ein Paar R900 bei kostenlosem Versand klingt gut. Man folgt dem "Zur Webseite"-Link und landet bei eBay. Nanu? Jetzt ist plötzlich von Versand keine Rede mehr, sondern es heißt "Kein Versand. Nur Abholung":



Vielleicht kann man aber mit dem Verkäufer doch einen Versand aushandeln und klickt auf "Weitere Details":



Aus der ursprünglichen R900 mit kostenlosem Versand ist eine R700 zur Abholung geworden. Verarschen kann ich mich alleine! Dazu brauche ich weder Google-Shopping noch eBay.

Merkbefreiter Strato-Support

Moin!

Aus rein historischen Gründen (früher™ war der nicht abschaltbar) habe ich bei Strato einen Catchall aktiv und leider auch die sich dazu bietenden Möglichkeiten (aka: Unendlich viele Mailadressen zu jeder Domain) reichlichst genutzt. Nun aber möchte ich den Catchall für eine der vier im Paket enthaltenen Domains deaktivieren; für die anderen drei jedoch behalten. Das dazu(?) bereitgestellte Konfigurationsinterface erlaubt aber nun mal offensichtlich nur, den Catchall für alle Domains gleichzeitig zu beeinflussen, also "überall aus" oder "überall ein":



Die (i)-Hilfe auf der Seite schreibt aber davon, daß sich je nach Einstellung auch der Catchall einer oder aller Domains (de-)aktivieren ließe. Nur bekomme ich das [@Alle Domains] dort nicht weg und durch "@invalid.de" ersetzt, auf daß ich dafür dann das Catchall-Häkchen wegnehmen könne.

Den Strato-Support dahingehend befragt, ob - und wenn ja, wie und wo - es ginge, nur den Catchall einer statt aller Domains zu deaktivieren ergab interessante Auskünfte:

Eine als "Catchall" konfigurierte E-Mail Adresse empfängt alle E-Mails an unkonfigurierte E-Mail Adressen einer oder aller Domains und Subdomains innerhalb Ihres WebHosting-Paketes.

Diese kann eingerichtet und wieder abgestellt werden.

Anbei eine Anleitung hierzu:

https://www.strato.de/faq/mail/was-ist-eine-catchall-adresse-und-wie-richte-ich-sie-ein/


Vielleicht komme ich genau auf díeser Seite nicht weiter und frage deshalb? Und weiter:

Wenn Sie eine E-Mail-Adresse haben die als Endung:@alledomains hat wird ,und Sie den CatchAll Funktion löschen dann wird es für Alle Domains gelöscht.

Wenn Sie aber die löschung bei einer E-Mail-Adresse durchführen die Als Endung eine bestimmte Domain hat dann wird die Catchall Funktion nur für diese Domain gelöscht.


Die Catchall-Funktionalität betrifft nur die Domain/Subdomain der E-Mail Adresse. Je Domain kann es nur eine CatchAll-Adresse geben. Gilt eine E-Mail Adresse domainübergreifend und ist als Catchall-Adresse konfiguriert, so ist sie die CatchAll-Adresse für alle Domains und Subdomains des Paketes. In diesem Fall können keine weiteren E-Mail Adressen als CatchAll deklariert werden.


Das mag zwar alles, obwohl teilweise widersprüchlich, stimmen, aber wie bekomme ich nun den Catchall nur einer Domain und nicht immer gleich für alle (de-)aktiviert? Mal schauen, wie oft ich das Strato noch fragen muss …

Oder weiß hier jemand eine Lösung oder hätte ein klares "Geht einfach nicht!" in Petto? Der Strato-Support stiehlt mir nämlich langsam meine Zeit.

Mail ist kaputt und bedrohlich?

Tach liebe Leser. Hallo, Joachim!

Gerade wieder einmal schneite mir eine Mail ins Postfach, die wohl manche Merkbefreite als "bedrohlich" - oder zumindest als gefährlich, weil kaputt - ansehen würden. Weil sie wohl nicht die Mail lesen, sondern den Anhang öffnen? Die Mail schaute so aus:

 Hallo  :
 Ihr Berater informiert Sie darüber, dass Sie eine wichtige Nachricht erhalten haben.
 Klicken Sie unten auf den Link, um ihn zu lesen

                   Online-Banking

 

 Apple-GmbH / Copyright 2019

 Rechtliche Dokumente  Datenschutz  Impressum

Unten war kein Link, nichts zu klicken, völlig harmlos alles. Nur als ich den an der Mail hängenden HTMüll öffnete (== an einen Browser übergab. Wer macht schon sowas?) schaute der dann so aus:



Da erst war was zum klicken, nicht schon in der Mail.

Was ist also gefährlich:
Die Mail oder der Empfänger, der Anhänge öffnet und in denen rumklickt?



Heißbader bei eBay

Da bestellt man am heiligen Sonntag um 16 Uhr versehentlich ein falsches Lautsprecherterminal. Eigentlich kein Thema, wenn man es so rechtzeitig bemerkt, um den Kauf gut 10 Minuten später zu widerrufen. Eigentlich. Uneigentlich gibt es Händler, die diesen Kaufabbruch zurückweisen, weil sie die Ware schon versendet hätten. Sonntags. Genau in den gut 10 Minuten zwischen Bestellung um 16 Uhr und Bestellstorno um 16:13 Uhr. Hose, Kneifzange!

Muss ich noch dazu schreiben, daß laut DHL-Sendungsverfolgung der Versand erst am Montag stattfand?

Lieferumfang bei Springair

Tach!

Wenn bei einem Angebot des wohl bekannten HiFi-Gebrauchtwarenhändlers Springair nichts Genaueres über den Lieferumfang des angebotenen Artikels steht, was bedeutet das wohl:

a) Es ist selbstverständlich alles dabei, was zum originalen Lieferumfang gehört?
b) Es kann beliebig viel vom originalen Lieferumfang fehlen?

Der gelackmeierte Käufer rechnet mit a) bekommt aber b).

Aktuell bei einem Accuphase DG28: Es fehlte Mikrofonkabel und -Halterung. Obwohl als PIA-Gerät angeboten, fehlte desweiteren das PIA-Zertifikat. Springair meint, was nicht erwähnt sei, sei nicht dabei. Das Netzkabel war übrigens auch nicht erwähnt, aber seltsamerweise dabei …

Nachtrag vom 27. Januar:
Bei zwei von vier Option-Board-Slots fehlt auch noch die Abdeckung. Springair hat es wohl nicht nötig, auch dieses im Angebot zu erwähnen. Woher hat dieser Saftladen eigentlich seinen guten Ruf?

Nachtrag vom 28. Januar:
Jetzt wird die Geschaftsführung - ihres Zeichens ein Marc Zakolowski - höchstpersönlich auch noch ausfallend. Statt eines höflichen Bedauerns über die fehlenden Teile kommt ein

UND NUN NOCH EINMAL, OB SIE ES VERSTEHEN WOLLEN ODER NICHT:

ES GEHÖRT GRUNDSÄTZLICH DAS ZUM LIEFERUMFANG, WAS ANGEGEBEN ODER
ABGEBILDET IST UND NICHT DAS, WAS SIE GLAUBEN, WAS DAZUGEHÖRT!

Mal ganz abgesehen davon, dass Sie das gerät zu einem Spottpreis
erworben haben und Ihnen Wochen nach Erhalt einfällt, dass Ihnen etwas
nicht passt.

Ach ja, sollten Sie bei einer geplanten Rezension nicht bei der
lückenlosen Wahrheit bleiben und zum Beispiel von einer unvollständigen
Lieferung behaupten, werden wir umgehend Strafanzeige gegen Sie stellen.


Strafanzeige gegen einen Kunden, der zu recht einen unvollständigen Lieferumfang reklamiert und den Mangel "Fehlende Slotabdeckungen" anzeigt. Wes Geistes Kind ist dieser Herr Geschäftsführer?