Archiv für November 2017

Gilt auf eBay das BGB nicht? Gilt bei Kauf von Dodax schweizerisches Recht?

November 25, 2017 - Ulrich Heidenreich

Nahmend.

Da kauft meinereiner via eBay bei Dodax das 1999er Erstlingswerk von Pineapple Thief "Abducting the Unicorn". Was schickt mir Dodax stattdessen? Richtig: Eine billige Nachpressung Namens "Abducted at Birth" aus 2017, welche man für zehn Euro nochwas in jedem Blödmarkt erwerben kann, während die Erstpressung irgendwo um die 50 bis 150€ rumschwirrt.

Erfüllung des Kaufvertrages angemahnt. Einziger Erfolg: Rückerstattung des Kaufbetrags. eBay-"Recht" welches BGB aushebelt? Schweizerisches Recht, welches leider dem Käufer nicht die gleichen Rechte wie einem Deutschen einräumt: Nämlich Beseitigung des Sachmangels bis hin zur Möglichkeit der Selbstvornahme?

Also einfach "Scheiß was auf den Kaufvertrag. Geld zurückt. Wir ausm Schneider"? Die Schweizer ham's erfunden?

web.de hat ne Wette verloren

November 24, 2017 - Ulrich Heidenreich

"Subject: Ihre Kfz-Versicherung: Wetten, dass Sie zu viel zahlen?"

Leider weiß ich nicht, um was web.de da gewettet hat. Hier jemand ne Ahnung?

Tatort Münster: "Gott ist auch nur ein Mensch"

November 20, 2017 - Ulrich Heidenreich

Kann sich dieser Penner nicht gefälligst rasieren, bevor er seinen Dienst antritt?

Amazon könnte ich langsam auf den Mond schießen

November 19, 2017 - Ulrich Heidenreich

Da versuche ich gerade, Informationen (Rezensionen, Kundenfragen und -Antworten) zum Artikel (einen mSATA- auf SATA-Adapter) zu bekommen. Probiert's mal selbst aus oder schaut euch dieses Video an: Da kommen Fragen zum Ping, ob eine IDE-Platte dran passt, wo USB anzuschließen sei, welches Kabel passt? …?

Zunächst meint man, der jeweilige Frager/Rezensient hätte den Schuss nicht gehört, bevor es dann dämmert: Wieder einmal haben die Amazonen ihre Urwaldsuppe gekocht. Diesmal mit mehr als 10 völlig verschiedenen Zutaten. Dagegen war das Ortofon Blue/Black/Bronze-Spielchen noch harmlos, wo die Mädels meinten, diese drei Systeme unterschieden sich nur in der Farbe … #-(

Antwort der Amazonen zu diesem Vorgehen:

"Verschiedene Editionen, Bindungen, Formate oder Farbvariationen eines Produktes sind in unserem System verknüpft, so dass Kunden unterschiedliche Versionen leichter finden können. In solchen Fällen erscheinen die gleichen Bewertungen auf den Produktseiten für alle Versionen.

Unsere Absicht ist es, unseren Kunden relevante Informationen und Erfahrungen sowie Meinungen zum eigentlichen Produkt bieten zu können, unabhängig von der Auflage oder Version des Artikels
."

Editionen, Bindungen, Formate, Farbvariationen, Taxi, Rembrandt, Helgoland, Ägypten?

Und gleich noch ein Nachtrag:

"Gerne habe ich mir Ihr Anliegen angeschaut und folgende Informationen für Sie: Grundsätzlich sind die Verkäufer für Ihre Beschriftung der Angebote selbst verantwortloch. In Ihrer Nachricht erkenne ich leider nicht genau Ihr Anliegen an uns. Bitte schildern Sie mir Ihr konkretes Anliegen. "

ICH MÖCHTE, DASS IHR REZENSIONEN, FRAGEN UND ANTWORTEN NICHT ZU ALLEN MÖGLICHEN PRODUKTEN IN EINEN TOPF WERFT, VON DENEN IHR HALLUZINIERT, ES SEIEN NUR UNTERSCHIEDLICHE VARIANTEN EIN- UND DESSELBEN PRODUKTS.

Eine Merkbefreiung an den Amazonas zu schicken, ist wohl bei diesem Begriffstutz sinnlos.

Ich glaub, es hackt!

November 15, 2017 - Ulrich Heidenreich

Moinsen!

Da liest man Amazon-Rezensionen zu Bilderhaken und irgendein Sprachamputierter schreibt ständig was von "Hacken". Will der Bilder hacken: Wie Holz? Wie Faschiertes? Wie …? Oder hat der was am Hacken: Achillesferse hinüber? Oder mag der neuhochdeutsch seine Bilder hacken (sprich: "häcken") wollen? Fragen über Fragen …

Bilder Hacken

Amazon: Ostfriesenlexikon

November 08, 2017 - Ulrich Heidenreich

Moinsen!

Immer öfter geschieht es mir, will ich auf Amazon eine Lieferung verfolgen, leitet mich der Druck auf den Button "Lieferung verfolgen" auf die "Bestelldetails"-Seite.

Dort finde ich einen Button "Lieferung verfolgen". Drücke ich dort drauf, lande ich auf der "Bestelldetails"-Seite. Drücke ich dort auf den Button "Lieferung verfolgen", lande ich auf der "Bestelldetails"-Seite.

Drücke ich dort auf den Button "Lieferung verfolgen", lande ich auf der "Bestelldetails"-Seite. Drücke ich dort auf den Button "Lieferung verfolgen", …

Ostfriese

To be continued. Für mich hat des Charme des bekannten Ostfriesenlexikons: Fußball -> Siehe "Football". Football - > Siehe "Fußball". Liebe Amazonen: Verarschen kann ich mich alleine!

P.S.: Zudem zwingt mich in den letzten Wochen Amazon immer wieder für jeden Kleindriet auf die Anmelde- und Passworteingabe-Seite. Damit das besonders lästig wird, wird so alle drei bis fünf Aufrufe auch noch der SMS-Freischaltecode erfragt, der mich zum Handy scheucht. "[x] Auf diesem Gerät nicht mehr fragen" nutzt rein gar nichts. Wollt Ihr Kunden durch solche Schikanen abwimmeln?

Ich hasse Schlümpfe ^W Tippgeber ausm Usenet

November 07, 2017 - Ulrich Heidenreich

Nahmend!

Da lag man mir gefühlt jahrelang mit einem "Wenn Du Dein Win95 unbedingt weiter nutzen möchtest, dann pack es doch auf einem modernerem Rechner in eine virtuelle Maschine" in den Ohren. Lange danach gesucht, wie sowas geht. Nix gefunden. Wohl auch mal gefragt, wie sowas ginge. Außer RTFM kam dabei nix rum.

Heute weiß ich nun, daß es überhaupt nicht geht, mein Win95 irgendwie in eine virtuelle Maschine zu sperren. Deswegen habe ich auch damals nichts gefunden.

Bestenfalls kann ich ein Win95 in eine virtuelle Maschine installieren. Wie der Angelsachse so schön sagt: "From Scratch". Damit habe ich aber noch lange nicht mein Win95 auf einer anderen Kiste laufen: Wo sind meine Einstellungen? Wo sind meine Daten? Wo ist mein Excel? Wo ist mein Word? Wo ist mein CorelDraw? Wo ist meine komplette Benutzerumgebung, mein Look'n'Feel?

Also absolut nix mit "Pack Deine Antiquität einfach in eine virtuelle Maschine". Sondern eine Syphillis-Arbeit ohne Gleichen. Die mir noch schwerer scheint, weil ich dabei auf Grenzen der Virtualisierung stoße. So scheint es keine Möglichkeit zu geben, Feintuning an den Dateien des wirtuellen Windoof vornehmen zu können, ohne daß man jenes startet. Wenn es nun aber ohne dieses Feintuning nicht startet, hat man das klassische Henne/Ei-Problem.

Ich bin wirklich froh, mit den Usenetioten nix mehr am Hut zu haben!

Webseiten: Was ist eigentlich nervender als aufdringliche Werbung?

November 06, 2017 - Ulrich Heidenreich

Richtig: Aufdringliche Aufforderungen, man möge bitte seinen Adblocker ausschalten.

Und nein: Ich habe absolut nichts gegen Werbung auf Seiten, die sich per Werbung finanzieren. Nur, sobald die Werbung das Betrachten der Nutzinhalte massivst - bis hin zur Unerreichbarkeit der Seite, weil der Werbeserver seine Migräne hat - stört, bleibt einem nur noch das Blocken dieser Seuche.

Hat man nun statt der Werbeseuche an sich vermehrt diese "Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus"-Krätze, könnte man selbige bekommen. Man sollte solche Seiten konsequent boykottieren.

Nochmal Debian Stretch vs. Ubuntu 10.04: Nautilus != Nautilus?

November 05, 2017 - Ulrich Heidenreich

Moinsen!

Da hat man das Bedürfnis, eine *.htm-Datei wahlweise dem Browser zu übergeben oder mit einem Texteditor zu bearbeiten. Unter dem Nautilus des Ubuntu 10.04 "no Problem": Einmal "Mit anderer Anwenung öffnen" gewählt, gedit hinzugefügt und fortan steht gedit im Kontextmenü als Anwendung zum Öffnen von htm-Dateien bereit:



Dasselbe mit dem Nautilus unter Debian Stretch versucht:



Da kann man lediglich …

a) zwischen fest vorgegebenen Programmen wählen. gedit ist nicht dabei, obwohl installiert.
b) Wenn man stattdessen "Texteditor" wählt, wird fortan jedes htm-Dokument mit dem Texteditor geöffnet. Nix Auswahlmöglichkeit wie beim Ubuntu-Nautilus. Nix "Firefox"-Default, solange man nix anderes wählt #-(

Was zum Henker hat Debian da alles kastriert? Oder andersrum: Welche immense Arbeit hat Ubuntu/Canonical geleistet, um das dort ja ebenfalls zugrunde liegende Debian brauchbarer zu machen als das Original?

Und da wundern sich die Leute, warum ich beim 10.04 LTS bleibe …

Liebe Bahn und liebe Stadt Essen: "Bergbauschäden"? :-(

November 02, 2017 - Ulrich Heidenreich

Wenn man sowas liest, rollen sich dem Sohn eines Kohlenpottkumpels förmlich die Fußnägel auf. Mädels: Was man dort am Halt Villa Hügel verfüllt, sind Bergschäden. Und nicht Bergbauschäden. Es ist der Berg, der dort Schäden hat: Nämlich hier im Pott Löcher wie ein Schweizer Käse. Damit hat weder der Bergbau einen Schaden, noch der Berg einen Bauschaden. (Bestenfalls hat derjenige einen Schaden, der von "Bergbauschäden" schreibt … :-)

Nicht Luis Trenkers Berg, sondern der Berg, der auch dem Bergwerk (nicht Bergbauwerk) und der Bergehalde (nicht Bergebauhalde) die Namen gab.

Nachtrag vom 15.11: Heute schreibt die Lokalzeitung auch noch von Bergwerk-Schäden. Liebe NRZ/WAZ: Welches Bergwerk hat denn da IYO Schäden?

Wegen dem Dativ, liebe Ruhrbahn

November 01, 2017 - Ulrich Heidenreich

Neulich an der Abfahrtsanzeige am Wasserturm:

"Wegen einem Falschparker kommt es auf der Linie 146 zu Verspätungen".

Argghl. "WEGEN EINES FALSCHPARKERS" heißt das, ihr Sprachbanausen! Liebe Ruhrbahn: Kauft euch mal ne Tüte Deutsch. Hat mich auch gehelft: http://youtu.be/ZiSOe4O8jss