Buzzword "Currywurst"


Da war ich doch heute im hiesigen real,- und fand in der Wurst-SB-Theke "Currywurst nach Bratwurst Art". Häh? Andersrum geht's ja, wie es zum Beispiel der Profigrill in Wattnschitt beweist: Der nimmt Rostbratwurst und bereitet sie nach "Currywurst Art" zu. Was mag aber eine "Currywurst nach Bratwurst Art" sein? So frisch ausm Kühlregal, ohne überhaupt schon irgendwelcher Soße begegnet zu sein?

Blass wie eine Currywurst ohne Darm schaute sie aber nun mal aus und so nahm ich sie mit. Seltsamerweise stand auf dem Kassenbon nicht "Currywurst nach Bratwurst Art", sondern "Oberlaender".

Nanüchen! Tante Google meinte dazu, "Oberländer" sei eine Bratwurst ohne Darm; auch als "Wollwurst" oder "Nackerte" bekannt. Die Currywurst - zumindest die Variante "ohne Darm" - ist (oh Wunder) auch ohne Darm.

Haben da die Berliner die Wollwurst plagiiert, um sie als "Currywurst ohne Darm" wortwörtlich zu verwursten? Oder andersrum die schwäbschen Bayern (Bayrischen Schwaben?) die Berliner Currywurst abgekupfert?

Es bleibt spannend. Noch ist nichts zubereitet.

Nachtrag vom 16.07.:
Diese Oberländer ist "schwabbeliger" als eine Currywurst, die Currywurst ist "bissfester". Also doch wieder bei Appetit auf Currywurst bei Krasselt's bestellen.

Kommentare

Noch keine Kommentare

Mein Kommentar

:

:
: