Wenn ein Windows-Update einen Windows-Neustart erfordert …

Hastalavista!

… startet es dann nur Windows neu oder rebootet den ganzen PC?

Die Frage ist rhetorisch. Dieses Kroppzeug rebootet den ganzen PC, statt nur Windows neuzustarten. Also darf man mit Argusaugen vor der Kiste sitzen, um beim Neustart rechtzeitig einzugreifen, daß wirklich wieder Windows neugestartet wird. Per BIOS "Select Boot-Device". Eine Auswahl im GRUB, der defaultmäßig Linux hochfährt, reicht erfahrungsgemäß gerade bei einem Update nicht aus:

Irgendwie scheint Windows-Update temporäre Daten auf dem physikalischem Bootdevice abzulegen, die es nun mal nicht wiederfindet, wenn von einem anderen gebootet wurde. Dieser Klötendriet eskaliert in seltenen Fällen sogar soweit, alle anderen Platten, bis auf die Windows-Platte ausbauen zu müssen, damit das Update nicht auf die Schnauze fällt.

Das erste Microsoft Gebot:
Ich bin der Herr, dein Gates. Du sollst nicht andere Betriebssysteme haben neben mir.

Kommentare

Noch keine Kommentare

Mein Kommentar

:

:
: